Damen: spannendes Spiel wird erst in der Verlängerung entschieden

Spielbericht SG Wuppertal Stingrays/Brauweiler Raging Abbots @ Münster Cardinals – 23.09.2017

Am Samstag machten sich 10 Mädels der Spielgemeinschaft aus den unterschiedlichsten Richtungen auf dem Weg nach Münster. Mit dabei war unser Rookie Jules, die letzte Woche schon eine beeindruckende Trainingsleistung zeigte. Münster erwartete uns mit 12 Spielerinnen.

Die Raging Stingrays begannen am Schlag mit – wie so oft – Ines Schmeling als top of the line-up. Ines schlug den Pitch von Veronika Rupke weit ins Centerfield, genau auf die Centerfielderin, die den Ball zwar mit dem Handschuh berührte, ihn jedoch danach wieder verlor. Glück für Ines. Lara Müller schaffte es durch einen Überwurf aufs erste Base, Chrissy Bock bekam einen Walk zugesprochen. Bases loaded und Mona Hinrichs am Schlag. Durch ihren Hit konnte Ines Schmeling scoren. Julia Schuhmanns Bunt ließ sie selbst durch einen Wurf der Catcherin zu Tanja Böttcher an First Base ausgehen, dafür konnten Lara Müller scoren. Kathrin Mießen Hit ins Outfield ermöglichte Chrissy Bock einen Run und auch Mona Hinrichs. Birthe Heeckt bekam einen Walk, wurde dann aber per Doubleplay ausgemacht, weil Jules Linzenich den Ball in den Foulbereich schlug, dieser von Tanja Böttcher aus der Luft gefangen wurde und sie das erste Base vor Birthe Heeckt erreichte. Wechsel.

Die Battery bildeten Ines Schmeling als Pitcherin und Julia Schuhmann erstmals als Catcherin. Und sie machte ihre Sache mehr als super! Die Defense leistete sich keine Fehler und schickte alle drei Schlagfrauen der Cardinals wieder zurück ins Dugout – erst landete der Ball von Tanja Böttcher bei Kathrin Mießen an Second, die diesen zu Chrissy Bock an First warf, der Schlag von Antonia wurde von Ines gefieldet und ebenfalls sicher zu First geworfen und er Schlag von Veronika landete bei Mona Hinrichs an Short, die den Ball auch noch rechtzeitig zu First warf und durch Chrissy Bock mit ein wenig Glück gefangen wurde. Zwischenstand 4:0.

Alex Gerling starte für die Raging Stingrays am Schlag. Ihr Schlag wurde jedoch durch Sonja Lünnemann an Second gefieldet und zu Tanja Böttcher geworfen. Ines Schmeling schlug den Ball in die Luft, der wiederum von Sonja Lünnemann gecatcht wurde. Lara Müller schaffte es per Hit aufs Base, per Steal auf 2nd und durch einen Wild Pitch aufs dritte Base, Chrissy Bock durch ein Base on Balls und klaute im selben Zug das zweite Base. Beide konnten jedoch nicht mehr scoren, da Monas Schlag direkt bei der Pitcherin landete, die zu First warf, so dass Lara Müllers Run nicht mehr zählte.

Jetzt war wieder Münster am Zug. Franzi Becker hatte Glück und konnte trotz 3. geschwungenen Strikes durch einen Passed Ball das erste Base erreichen. Gina Meimann bekam ein Base on Balls und Sonja Lünnemanns Hit ließ alle Bases besetzt. Ein Hit by Pitch sorgte für den ersten Run der Cardinals. Anschließend gelang Ines Schmeling ein Strikeout. Sabrina Bundesmann Hit ließ Gina Meimann scoren. Tanja Böttcher ging durch die Infield-Fly-Regel aus. Ein weiteres Base on Balls bescherte den Cardinals einen weiteren Run ehe Kathrin Mießen im Zusammenspiel mit Chrissy Bock für das 3.Aus sorgte. Zwischenstand 4:3.

Julia Schuhmann begann am Schlag, sah sich nach einem Pitcherwechsel Tanja Böttcher gegenüber und ging Strikeout. Kathrin Mießen gelang ein weiterer Hit, konnte aber trotz stolen Base nicht mehr scoren, da Birthe Heeckt durch einen spektakulären diving catch von 3rd-Base-Spielerin Franziska Becker flyout ging und Jules Linzenich wieder zu Sonja Lünnemann an Second schlug, die sie an First auswarf. Im Gegenzug schlugen sowohl Franziska Becker als auch Gina Meimann direkt zu Ines Schmeling und Sonja Lünnemann zu Kathrin Mießen an Second, die alle sicher das Aus an Firstbase machten. Zwischenstand weiterhin 4:3.

Alex Gerling schlug erneut zu Sonja Lünnemann und ging aus. Ines Schmeling und Lara Müller bekamen beide ein Base on Balls zugesprochen und standen nach einem Steal auf 2nd und 3rd. Chrissy Bock buntete, erreichte das erste Base und Ines Schmeling konnte scoren, Lara Müller scorte aufgrund eines Errors. Mona Hinrichs gelang ebenso wie Kathrin Mießen durch einen Hit by Pitch aufs Base, kamen aufgrund der Ground-Outs von Julia Schuhmann und Birthe Heeckt aber nicht mehr weiter voran. Die Defense ist schnell erzählt. Ein Flyout durch Kathrin Mießen und zwei Strikeouts später – davon ein dropped third strike mit einem super Wurf von Catcherin Julia Schuhmann – war das Halbinning beendet.

Auf der anderen Seite ging es leider genauso schnell: Groundouts von Jules Linzenich und Ines Schmeling und ein Flyout von Alexandra Gerling musste sich die SG die Handschuhe wieder anziehen. Zwischenstand 6:3.

Die Cardinals waren wieder am Schlag, der Vorsprung der Raging Stingrays recht dünn. Allerdings gelangen drei Flyouts, zwei durch Mona Hinrichs an Short und eins durch Birthe Heeckt an Third. Da konnte auch Veronika Rupke trotz eines Hit by Pitches nicht mehr scoren. Die Offense der SG kam jedoch ebenfalls ins Stottern. Strikeout durch Lara Müller, Groundout durch Chrissy Bock, zwei Base on Balls für Mona Hinrichs und Julia Schuhmann und ein weiteres Groundout durch Kathrin Mießen. Es stand weiterhin 6:3.

Gilberto Marshall ließ nun Chrissy Bock und Ines Schmeling die Positionen tauschen. Zwei Base on Balls, ein Error, ein Aus und einen Hit wurde es durch zwei Runs der Cardinals für die Raging Stingrays immer enger und Gilberto Marshall tauschte folgerichtig Mona Hinrichs gegen Chrissy Bock in den Circle. Diese ließ danach trotz eines Hits von Tanja Böttcher keinen weiteren Run mehr zu. Zwischenstand nach dem 6.Inning 6:5.

Mit der großen Motivation Punkte zu machen ging es für die Raging Stingrays ein vermeintlich letzte Mal an den Schlag. Münster wechselte erneut den Pitcher und Frieda Guth, eine ehemalige Stingrays-Spielerin, stand im Circle. Birthe Heeckt und Jules Linzenich gingen beide Strikeout, Lisa Beiermanns schaffte es nur dank eines Errors aufs Base und Ines Schmeling durch ein Base on Balls ehe Lara Müller groundout ging. Jetzt hieß es mit aller Macht verteidigen und keine Runs zuzulassen!!! Veronika Rupke schaffte es durch einen Error aufs Base. Franzi Becker ging groundout und Gina Meimann Flyout. 2 Aus, Runner auf dem 3.Base. Durch Sonja Lünnemanns Hit konnte Veronika Rupke scoren, der Ausgleich! Ein weiterer Hit sorgte für Runner auf 1B und 2B. Mona Hinrichs rettete die Raging Stingrays durch ein Strikeout in die Verlängerung.

Laut Tiebreaker-Rule startet das letzte Aus als Runner auf dem zweiten Base. Lara Müller begann also als Runner, klaute das dritte Base und erkämpfte sich nach einem wild Pitch den ersten Run. Chrissy Bock gelang durch einen Hit by Pitch aufs Base, Mona Hinrichs durch einen Hit. Julia Schuhmann ging strikeout, konnte durch einen passed ball jedoch das erste Base erreichen. Bases loaded! Durch den Walk von Kathrin Mießen konnte Chrissy Bock scoren. Weiterhin Bases loaded. Birthe Heeckt ging strikeout. Nun war Rookie Jules Linzenich am Schlag. Nach zwei geschlagenen Foulballs schlug sie den Ball sensationell an der Firstbase-Line entlang ins Outfield, währenddessen Mona Hinrichs und Julia Schuhmann scorten. Ein 2RBI-Hit im ersten Spiel!!!  Lisa Beiersmann ging strikeout und Ines Schmeling Flyout, das Halbinning war zu Ende. Spielstand 10:6. Bei den Cardinals begann Nele Böttcher als Runner auf dem 2.Base. Aufgrund eines passed Balls gelang sie zu 3rd und nach einem Strikeout durch Frieda Guth konnte Nele Böttcher durch den Hit ihrer Mutter Tanja Böttcher scoren. Tanja Böttcher selbst wurde durch Chrissy Bock an Short an Firstbase zu Ines Schmeling ausgeworfen. Antonia von der Linde gelang ein Hit. Veronika Rupke schaffte es durch einen Error aufs Base. Die Spannung war allen anzusehen. Franzi Becker schlug den Ball Richtung drittes Base. Birthe Heeckt konnte den Ball erst im Nachfassen stoppen und warf auf dem Boden kniend zu First. Ines Schmeling musste sich vom Base lösen um den Ball zu fangen und schaffte es, Franzi noch vor Erreichen des ersten Bases zu taggen. 3 Aus, geschafft! Endstand 10:7.

Es war ein wahnsinnig spannendes und tolles Spiel und die Cardinals hätten bei dieser geschlossen guten Mannschaftsleistung den Sieg ebenso verdient gehabt.

Wir bedanken uns bei den Cardinals, die ihr letztes Saisonspiel absolvierten, für dieses Mega-Spiel, bei den Umpiren aus Duisburg/Mülheim, bei Schmelle fürs Scoren und den Zuschauern.

Weiter geht’s am 8.10. zum großen Saisonfinale in Verl, um den diesjährigen Landesligameister auszuspielen. Die Raging Stingrays spielen um ca. 13 Uhr gegen die Maniacs aus Minden und um ca. 15 Uhr gegen die Verl Yaks. Es wird spannend und wir freuen uns!

 1.2.3.4.5.6.7.8.RunsHitsErrors
SG Stingrays/Raging Abbots400200041073
Münster Cardinals03000211775

Hits: Lara Müller (1B), Chrissy Bock (1B, 1RBI), Mona Hinrichs (2x1B, 1RBI), Kathrin Mießen (2x1B), Julia Linzenich (1B, 2RBI)

Runs: Ines Schmeling (2), Lara Müller (3), Chrissy Bock (2), Mona Hinrichs (2), Julia Schuhmann (1)

 

Leave A Comment

SV Bayer Wuppertal e.V. - Abteilung Baseball & Softball

play ball!

 
  1. Herren – Stingrays at Cardinals

    25. August @ 13:00 - 15:00
  2. Damen – Stingrays at SG Crows/Sly Dogs

    25. August @ 15:00 - 17:00
  3. Herren – Stingrays at Cardinals

    25. August @ 15:30 - 17:30
  4. Jugend – Stingrays at Turtles

    31. August @ 15:00 - 17:00
  5. Herren 2 – Stingrays vs Mavericks

    1. September @ 15:00 - 17:00
  6. Schüler – Stingrays vs Wanderers

    7. September @ 13:00 - 15:00

Suche:

 

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages


Fielder's Choice Baseball & Softball Equipment

Baseball und Softball Verband NRW e.V.

Baseball und Softball Verband NRW e.V.

Deutscher Baseball und Softball Verband e.V.

Deutscher Baseball und Softball Verband e.V.