Damen: vom Underdog zum Meistertitel

04.10.2020: Meisterschaftsfinale Bonn Capitals 2 vs. Wuppertal Stingrays

Eine Saison, wie sie fast kurioser und unvorhersehbarer nicht hätte sein können, ging am Sonntag in Bonn für die Damenmannschaft zu Ende. Eine Saison mit Höhen und Tiefen, knappen Spielen und letzte Woche der überraschende Verbleib auf dem ersten Tabellenplatz, wo man sich bereits mit dem zweiten Platz der Landesligagruppe 1 zufrieden abgefunden hatte. Vor der Saison stand Trainer Sebastian Tausch vor der großen Aufgabe, ein Team in den Ligabetrieb zu schicken, das aus mehr Softballneulingen als erfahrenen Spielern besteht. Viele hatten erst im Winter mit dem Softballsport überhaupt angefangen und mussten jetzt ohne jegliche Spielerfahrungen anforderungsreiche Positionen im Infield besetzen. Dementsprechend holprig liefen die Testspiele gegen Krefeld, Hilden und Jülich zunächst ab. Zu allem Überfluss verletzte sich Pitcherin Julia Schuhmann in einem solchen auch noch am Sprunggelenk und drohte mehrere Wochen auszufallen. Daher war die Erwartungshaltung an die Saison eher darauf fokussiert, den Spielerinnen Spielpraxis zu ermöglichen und das Team für die Zukunft aufzustellen. Umso überraschender, wobei bei Weitem nicht unverdient, standen die Stingrays-Ladies am vergangenen Sonntag in Bonn im Finale um die Landesligameisterschaft der zweiten Mannschaft der Bonn Capitals gegenüber.


 

Ein wenig von der Battingpractise und dem Pregame des unbekannten Bonner Teams sowie den vielen Zuschauern und der professionellen Stadionansage beeindruckt, visierten die Stingrays als Tagesziel an, sich gut zu präsentieren und wie immer Spaß am Spiel zu haben. Charlotte Jäckle startete am Schlag, die sich direkt einen Walk erarbeitete. Hits von Marla Korten, Dorina Schumacher und Christina Bock sowie ein fettes 3RBI-Triple von Ines Schmeling, gepaart mit ein paar Walks bescherten den Stingrays satte 12 Runs. Die Gastgeberinnen legten 3 Runs nach, bis Ines Schmeling und Gina Heyer eine Läuferin am 2nd-Base ausmachten und Marla Korten mit einer wahnsinnigen Reaktion und Pitcherin Julia Schuhmann zwei Bälle aus der Luft fischten und das Inning beendeten.  Anders als im Spiel gegen Verl, in denen die Stingrays nur in zwei Innings scoren konnten, gelang es diesmal, in jedem Inning mindestens eine Läuferin über die Homeplate zu bringen.

 

So war es im 2.Inning Kira Oeler, die sich mit einem Hit auf die erste Base brachte und im Nachhinein scoren konnte sowie im dritten Inning Marla Korten nach Basehit und Gina Heyer nach einem Hit by Pitch, die durch den Schlag von Charlotte Jäckle scoren konnte. Die Capitals ließen sich von dem Spielstand jedoch alles andere als beeindrucken und versuchten weiterhin, durch solide Hits ihre Läuferinnen voran zu bringen. Im zweiten Inning wurden sie daran durch ein tolles Doubleplay nach Catch von Shortstop Ines Schmeling und anschließendem Wurf zu Catcherin Dorina Schumacher gehindert. Auch nach dem Pitcherwechsel auf Christina Bock sammelten die Bonnerinnen weiterhin ihre Runs. Nur im 4.Inning gelang es den Stingrays, nach zwei Strikeouts und einem Groundout von Julia Linzenich zu Julia Schuhmann, eine weiße Weste zu behalten.

Gegen Ende des Spiels wurde es dann noch spannend. Pitcherin Christina Bock hatte bei dem regnerischen Wetter und nassem Boden Probleme, den Ball in die Zone zu bringen – ganz im Gegensatz zur wieder eingewechselten Bonner Pitcherin Jasmin Zillinger, die die Stingrays mit ihren gut platzierten Changeups zum Verzweifeln brachte, da ein Ball nach dem anderen hoch in die Luft geschlagen und von den Infielderinnen gefangen wurde. Bei einem Spielstand von 19:18 und der Ausgleichsläuferin auf dem zweiten Base beendete Julia Schuhmann das 6.Inning durch ein unassisted Groundout. Dann hieß es tief durchatmen, denn die Stingrays-Verteidigung bröckelte und alle waren sich im Klaren, dass es schwer werden würde, im 7.Inning den Widerstand aufrecht zu erhalten und die schlagstarken Bonnerinen am Ausgleich zu hindern. Und plötzlich fielen vom Plateump unerwartet die erlösenden Worte: BALL GAME!

Aufgrund der eintretenden Dunkelheit wurde das Spiel nach dem 6.Inning beendet und die Stingraysdamen konnten es nicht glauben, sich tatsächlich den Meistertitel erkämpft zu haben. Mehrfach wurde ungläubig der Spielstand untereinander nachgefragt und man lag sich vor Freude in den Armen. Die Wuppertal Stingrays sind Landesligameister 2020!

Trainer Sebastian Tausch zeigte sich sehr stolz mit der Leistung seines Teams. Dies konnte er auch anhand der Scoresheets belegen: 13:11 Hits verbuchten die Stingrays für sich. Nun geht es ins Wintertraining, um sich für die neue Saison 2021 – hoffentlich ohne Coronavirus – vorzubereiten.

#lassmalmeisterwerden

C #8

Leave A Comment

SV Bayer Wuppertal e.V. - Abteilung Baseball & Softball

play ball!

 

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Suche:

 

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages


Fielder's Choice Baseball & Softball Equipment

Baseball und Softball Verband NRW e.V.

Baseball und Softball Verband NRW e.V.

Deutscher Baseball und Softball Verband e.V.

Deutscher Baseball und Softball Verband e.V.